Blog

Experienced and Friendly

Creativ Tartelette-Wettbewerb 2013: die Sieger

In einer würdigen Jubiläumsfeier sind am 27.5.2013 die Sieger des Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ von HUG in Luzern erkoren worden. Die Gewinner sind Manuel Engel vom Grand Hotel National, Luzern sowie Raphael Füger von der Confiserie Sprüngli Dietikon.

Gewonnen haben Manuel Engel vom Grand Hotel National, Luzern sowie Raphael Füger von der Confiserie Sprüngli Dietikon. Von links: Andreas Hug, Manuel Engel, Raphel Füger, René F. Maeder.
Die beiden Jubiläums-Gewinner der Kategorien „Lernende“ resp. „Ausgebildete“ erhalten die einzigartige Gelegenheit ein Stage in Las Vegas im weltbekannten Caesers Palace zu absolvieren. Der Executive Pastry Chef von diesem Luxus-Hotel wird den Gewinnern persönlich die riesigen Hotelküchen (26 Restaurants!) präsentieren.

Diese einmalige Erlebnis wollten gegen 60 Rezepteinsender gewinnen. 11 davon erreichten das Finale. Speziell ist dieses Jahr die grosse Branchendurchmischung. Sie kommen aus Bäckereien, Confiserien, Gemeinschaftsgastronomie. Industrie, Restaurant, Catering und sogar von der Armee. Kein anderer Wettbewerb ist so offen.

Die Finalisten kreierten vier Stunden vor den Augen der Fachjury. Die Cracks waren sichtlich erlöst, nachdem sie die Kunstwerke pünktlich abgegeben hatten. Die Juroren unter der Leitung vom Gilde-Präsident René-F. Maeder hingegen mussten noch ein hartes Stück Arbeit verrichten und die Sieger bestimmen. Der Jury-Präsident meinte im Fazit, dass dieses Jahr das Niveau besonders hoch war, was die Bewertung spannender aber auch schwieriger machte.

Über 300 Gäste aus der Gastro-Branche waren an der Siegerehrung im Verkehrshaus, Luzern dabei und erlebten zuerst die Improvisationskünstler vom Theater Improphil, die auflockernd durch den Abend führten. Das erste Highlight war der Rückblick auf die 10 Jahre Creativ Wettbewerb mit vielen anwesenden Gewinner. Die Frage stellte sich nun, wer folgt in diesen erlauchten Kreis.

Der Geschäftsleiter der HUG AG, Andreas Hug, bat die Finalisten der Kategorie „Lernenden“ auf die Bühne und verkündete die 3. Ränge. Es sind dies Anna Bach, Selim Gazel und Fabian Zurgilgen. Nun standen nur noch Dominik Altorfer (1. Lehrjahr!) und Manuel Engel (2. Lehrjahr) auf der Bühne. Die Anspannung lag in der Luft und Andreas Hug verlängerte diese Atmosphäre indem er eine Präsentation über Las Vegas zeigte. Die beiden verbliebenen Finalisten platzen fast vor Nervosität.

Die HUG-Tartelettes benötigen kreative Füllungen und aus diesem Grund wurde der etablierte Fachwettbewerb ins Leben gerufen. Bild: eines der Kunstwerke des Creativ Wettbewerbs 2013

Erlöst hat sie Andreas Hug, als er das Siegercouvert öffnete und sagte: „the winner is“: Manuel Engel vom Grand Hotel National. Luzern.
Manuel Engel mit der süsse Kreation (Wilder Beerenwald) wie auch mit der Snackkreation „Sandstrand und Seeufer“ die Jury voll überzeugt. Der Gewinner überliess nichts dem Zufall. Er holte sich im Vorfeld viele Tipps und Tricks bei Fachleuten, besuchte gezielt Fachkurse und plante alles minutiös.

Nun kamen die Ausgebildeten nach vorne. Auf dem tollen 3. Rang kreierten sich Dominik Suter, Marcel Müller, Elias Koch und Beat Stohler. Wiederum wurde die Spannung nochmals erhöht. In einer persönlichen Videobotschaft aus Las Vegas präsentierte der Executive Pastry Chef Carlos Salazar „sein“ Caesers Palace.

Mit solchen Aussichten machte es Andreas Hug nicht noch spannender und öffnete das Couvert mit dem Satz: „the winner is“: Raphael Füger. Der kreative Kopf versetzte Sabrina Ackermann auf den tollen 2. Platz. Der ausgebildete Koch und Confiseur in Ausbildung überzeugte die Jury vor allem mit dem Vorspeiseteller Inspiration of Tartelettes“.

Der Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ hat einmal mehr gezeigt, dass die Schweizer Kochszene von Talenten blüht und wie so oft wird die eine oder andere Person bei einem anderen Wettbewerb oder Kochteam für Furore sorgen.

Zum Vergleich: Aperohäppchen von der Schweizer Koch-Nati – Kunstwerke in Fliessband-Produktion.
Apropos Kochteam. Die Schweizer Kochnationalmannschaft höchstpersönlich sorgte im Anschluss für das leibliche Wohl der über 300 Gäste. Für die Kochnationalmannschaft war das einer der ersten Grossauftritten und sie meisterten diese äusserst erfolgreich und kreativ.

Rangliste Ausgebildete
1. Rang Raphael Füger Confiserie Sprüngli AG, Dietikon
2. Rang Sabrina Ackermann Cafeteria Förderraum, St. Gallen
3. Rang Elias Koch Suteria AG, Solothurn
Beat Stohler Sutter Begg, Münchenstein
Marcel Müller Betagten- und Pflegeheim Weiermatte, Menznau
Dominik Suter Schweizer Armee, Birmensdorf

Rangliste Lernende
1. Rang Manuel Engel Grand Hotel National, Luzern (2. Lehrjahr)
2. Rang Dominik Altorfer Candrian Catering AG, Zürich (1. Lehrjahr)
3. Rang Anna Bach Golfhotel les Hauts de Gstaad & Spa, Saanenmöser (2. Lehrjahr)
Selim Gazel Schlössliheim Pieterlen (2. Lehrjahr)
Fabian Zurgilgen Hotel Restaurant Catering Tenne, Reckingen-Gluringen (2. Lehrjahr)

Siegerkreation von Raphael Füger

Fabian Zurgilgen hat den Jury-Preis für seinen Rezeptideen erhalten, welche auf dem Präsentationstisch sehr gut zur Geltung kamen.

HUG fördert mit dem Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ das innovative Potenzial von Köchen, Pâtissiers, Konditoren und Confiseuren gemeinsam mit der Gilde etablierter Schweizer Gastronomen, CC Angehrn, Scana Lebensmittel AG, der Richemont Fachschule und dem Medienpartner Salz & Pfeffer. Die Wettbewerb-Teilnehmer hatten die Aufgabe einen Vorspeise-Teller und einen Dessert-Teller zu kreieren.

Der Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ wurde vor 10 Jahre kreiert. Er ist deshalb so erfolgreich, weil die Teilnehmer sehr kreativ sein können resp. müssen. Einzig die HUG-Tartelettes sind vorgegeben, den Rest können die Köche, Pâtissiers, Konditoren und Confiseuren selber aussuchen.

Die ausgewiesene und kompetente Jury besteht aus:
René-F. Maeder Präsident der Gilde etablierter Schweizer Gastronomen
René Schmidt Konditorenmeister Fachschule Richemont, Luzern
Käthi Fässler Küchenchefin Hotel Hof Weissbad, Weissbad
Alain Müller Culinary Arts Academy Switzerland, Le Bouveret
Rolf Mürner Swiss Pastry Design, Rüeggisberg
René Keller Restaurantfachmann, HUG AG

 

 

#ppsShowPopUp_103